Jede von uns zählt

Veröffentlicht am 05.05.22

Das Hebammenforum gratuliert allen Kolleginnen zum Internationalen Hebammentag. Bereits seit 1991 macht unsere Berufsgruppe am 05. Mai auf ihre Situation aufmerksam. Und auch der Deutsche Hebammenverband als die größte Berufsvertretung für Hebammen in Deutschland kämpft mit lauter Stimme nicht nur an diesem Tag für bessere Arbeitsbedingungen. In diesem Jahr wendete sich der DHV mit der Umfrage „Jede von uns zählt“ an die (nicht mehr) klinisch tätigen Kolleginnen. Wir wollten wissen, ob sie in den Kreißsaal zurückkehren bzw. ihre Stunden erhöhen würden, wenn die richtigen Rahmenbedingungen gegeben wären. Dazu zählen u.a. die lange geforderte Eins-zu-eins-Betreuung, keine fachfremden Tätigkeiten mehr auszuüben und eine hebammengeleitete Geburtshilfe, welche den Namen verdient. Die Resonanz war überwältigend, das Ergebnis ein mehr als überzeugendes Argument für die Politik, den versprochenen Änderungen nun Taten folgen zu lassen.

In der heutigen Pressekonferenz zum Thema „Brennpunkt Kreißsaal“ können Sie live dabei sein und die Verkündung der Umfrageergebnisse mitverfolgen. Die Übertragung beginnt ab 10:00 Uhr unter www.hebammenverband.de und auf Youtube. Weitere Informationen rund um den Internationalen Hebammentag finden Sie im aktuellen Hebammenforum sowie unter unsere-hebammen.de.